Ihr Warenkorb ist noch leer. 
 

ChiliconValley

HIGH END LED LEUCHTEN   B2B SHOP

LED Energieeffizienzklasse ermitteln

Seit September 2013 gelten für LED Leuchtmittel, LED-Leuchten und LED-Strahler neue Richtlinien für die Ermittlung der Energieeffizienz (EU-Verordnung 874:2012). Es gibt jedoch 2 grundlegende Schwachstellen in dieser Verordnung: /led-leuchten.html und LED-Strahler neue Richtlinien für die Ermittlung der Energieeffizienz (EU-Verordnung 874:2012). Es gibt jedoch 2 grundlegende Schwachstellen in dieser Verordnung:
1. LED Leuchtmittel, LED Leuchten und LED Strahler mit hervorragendem CRI-Index kommen hier schlecht weg, da der höhere CRI die Lumen des Leuchtmittels senkt. Gerade für zu Hause sind aber LED-Lampen mit hohem CRI zu bevorzugen. Deshalb verbietet die EU jetzt wohl LED Leuchtmittel, LED Leuchten und LED Strahler mit einem CRI unter 80 für den häuslichen Gebrauch. In Hallen und in der Industrie sind weiterhin, wegen ihrer größeren Helligkeit, LED Hallenstrahler, LED Hallentiefstrahler und LED Röhren mit CRI ≥ 75 erlaubt.
2. Umso stärker das LED Leuchtmittel, die LED Leuchten oder der LED Strahler ist, desto schlechter wird nach diesen Formeln, rein rechnerisch, seine Energieeffizienz. Das ist nicht korrekt. Denn in der Regel ist es in der Realität genau umgekehrt.

Jetzt zu den Formeln.

Die grundsätzliche Berechnungsformel lautet:

EEI = Pcor / Pref

Pcor hängt davon ab, ob eine LED Lampe ein externes oder internes Netzteil besitzt. Jetzt benötigen wir noch Prated. Prated ist die Leistungsaufnahme des LED Leuchtmittels (Ein 6W Leuchtmittel hat einen Prated von 6). Bei einem externen Netzteil gilt Pcor = Prated x 1,1, bei einem internen Netzteil Pcor = Prated x 1.

Pcor haben wir jetzt. Jetzt geht's an die Ermittlung von Pref.

Für die Ermittlung von Pref gibt es unterschiedliche Formeln, abhängig von den erzeugten Lumen des Leuchtmittels:

1. Für Modelle mit Φuse (Lichtstrom des Leuchtmittels in Lumen) < 1.300 Lumen geht das so:

Pref = 0,88 √Φuse + 0,049 x Φuse

Wir ziehen also die Wurzel aus dem Lumenwert, multiplizieren ihn mit 0,88. Dann multiplizieren wir den Lumenwert mit 0,049 und addieren die beiden Werte.

2. Für Modelle mit Φuse (Lichtstrom des Leuchtmittels in Lumen) ≥ 1.300 Lumen ist es leichter:

Pref = 0,07341Φuse

Hier werden also die Lumen einfach mit 0,07341 multipliziert.

Jetzt dividieren wir Pcor durch Pref und erhalten endlich EEI den Energieeffizienz-Index:

EEI = Pcor / Pref

Anhand der folgenden Tabelle können wir mit dem Energieeffizienz-Index jetzt die Energieeffizienzklasse ermitteln:

Energieeffizienzklasse Energieeffizienz-Index (EEI) für
Lampen mit ungebündeltem Licht
(Abstrahlwinkel ≥ 90°)
Energieeffizienzindex (EEI) für
Lampen mit gebündeltem Licht
(Abstrahlwinkel < 90°)
 
A++ (höchste Effizienz) EEI ≤ 0,11 EEI ≤ 0,13  
A+ 0,11 < EEI ≤ 0,17 0,13 < EEI ≤ 0,18  
A 0,17 < EEI ≤ 0,24 0,18 < EEI ≤ 0,40  
B 0,24 < EEI ≤ 0,60 0,40 < EEI ≤ 0,95  
C 0,60 < EEI ≤ 0,80 0,95 < EEI ≤ 1,20  
D 0,80 < EEI ≤ 0,95 1,20 < EEI ≤ 1,75  
E (geringste Effizienz) EEI > 0,95 E > 1,75  

Autor: Benjamin Baume, Chiliconvalley Ltd.